Studentische Arbeiten

Hier finden Sie aktuelle Ausschreibungen für studentische Abschlussarbeiten, ADP, ARP und Forschungsseminare des Fachgebiets DiK

  • Advanced Research Project (ARP)

    Roboter werden im Rahmen der Automatisierung und weiter der Digitalisierung zunehmend eingesetzt, um Produkte und Waren zu transportieren. Dabei wird eine breite Vielfalt von Steuerkonzepten, Sensorkonzepten zur Umgebungserfassung und Greifer Optionen eingesetzt, angepasst auf die jeweiligen Anwendungsfälle.

    Ziel des ARPs ist die Erstellung mehrerer Kategorisierungen zu den unterschiedlichen vorhandenen Greifer Optionen und Sensorkonzepten, welche industriel eingesetzt, aber auch Teil der Forschung sind. Dabei soll jeweils auf den Kontext, die Vor- und Nachteile, sowie die notwendigen Voraussetzungen eingegangen werden

    Betreuer/in: Thomas Dasbach , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Advanced Research Project (ARP)

    Ein Digitaler Zwilling (DZ) ist die digitale Repräsentation eines physischen oder immateriellen Objekts bzw. Prozesses aus der realen Welt. Digitale Zwillinge sind mehr als eine Datenbank, denn sie bestehen aus Modellen des repräsentierten Objekts oder Prozesses und können zusätzlich Simulationen enthalten, die das Verhalten des Objekts oder Prozesses abbilden und vorhersagen. Die additive Fertigung (3D-Druck) ist eine aufstrebende Technologie die sich in immer mehr Branchen und Geschäftsbereichen etabliert. Durch die Nutzung von Digitalen Zwillingen können potentiell viele der Nachteile der additiven Fertigung entgegenwirken und die Etablierung der Technologie weiter vorantreiben.

    Betreuer/in: Slim Krückemeier , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Advanced Research Project (ARP)

    Die heutige Prozesskette der additive Fertigung (3D-Druck) ist durch verschiedene Medienbrüche gekennzeichnet. Nach der Konstruktion im CAD-System wird eine STL-Datei erzeugt, welche in eine Software zum Pre-Processing geladen wird, um die Bauteile zu positionieren, orientieren, mit Stützstrukturen zu versehen, in Schichten zu zerlegen und schichtweise Prozessparameter festzulegen. Die Nutzung des de-facto Industriestandard STL birgt dabei jedoch verschiedene Nachteile, wie eine lediglich approximierte Geometriedarstellung, die Gefahr von Konvertierungsfehlern, geringer Informationsgehalt.

    Betreuer/in: Slim Krückemeier , M.Sc.

    Ausschreibung als

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP)

    Die Zahl der Studierenden im Bereich Maschinenbau sank in den letzten Jahren. Diese Entwicklung soll im Rahmen einer studentischen Arbeit untersucht und adressiert werden. Der Inhalt der Arbeit setzt sich wie folgt zusammen:

    Betreuer/in: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Im Projekt Mittelstand Digital befasst sich das DiK mit dem Beraten von regionalen, mittelständischen Unternehmen. Im Rahmen dieses Projektes soll ein Lehrkonzept entwickelt werden, das Potenziale der Industrie 4.0 didaktisch abgestimmt lehrt. Der Inhalt der Arbeit setzt sich wie folgt zusammen:

    Betreuer/in: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc.

    Ausschreibung als

  • Advanced Research Project (ARP)

    Machine Learning ist ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz und dient dazu auf Basis von Datenbeständen mittels Algorithmen Muster und Gesetzmäßigkeiten zu erkennen und somit neue Daten besser zu verstehen oder Prognosen treffen zu können. In diesem ARP sollen Umsetzungsempfehlungen zur Erstellung von Algorithmen des Machine Learning untersucht werden und die möglichen Anwendungsgebiete zu traditionellen Algorithmen abgegrenzt werden.

    Betreuer/in: Thomas Dasbach , M.Sc.

    Ausschreibung als

  • Advanced Design Project (ADP)

    Additive Fertigungsverfahren eignen sich vornehmlich dazu, individualisierte Bauteile geringer Losgrößen zu fertigen. Zur Maximierung des Komforts des Radfahrers können Fahrradkomponenten frei ausgewählt und kombiniert werden. Auch Kurbelgrößen können häufig gewählt werden, allerdings bieten nur wenige Hersteller sehr große oder sehr kleine Größen an. Für die Fertigung einer individualisierten Kurbel bieten sich additive Fertigungsverfahren an, da neben einer kostengünstigen Produktion einer Losgröße 1 weitere Optimierungen des Bauteils hinsichtlich des Gewichts oder der Funktion vorgenommen werden können.

    Betreuer/in: Cordula Czwick (geb. Auth) , M.Sc.

    Ausschreibung als

  • Advanced Design Project (ADP)

    Im Rahmen eines internationalen, studentischen Projektes – unterstützt durch den IDEEA Verbund (International Design and Engineering Education Association) – bieten das Fachgebiet DiK ein internationales ADP an. Das Projekt erfolgt als Teamarbeit mit Studenten anderer, global verteilter Universitäten. Insgesamt nehmen ca. acht Teams aus ca. 40 Universitäten weltweit an diesem Projekt teil. Die Studenten der TU Darmstadt bilden ein Team mit Kommilitonen anderer Universitäten, welche nach Projektbeginn eingeteilt werden. Jedes Team wird aus ca. 12 Studierenden (2 Studierende pro Universität) bestehen.

    Betreuer/in: Georg Staudter , M.Sc.

  • Advanced Research Project (ARP)

    Im Rahmen der digitalen Fabrik stellt die vollständig papierlose Fabrik noch immer eine große Herausforderung dar. Während es bereits Einzellösungen gibt, fehlt es noch an einer allgemeingültigen, holistischen Methodik zur Umsetzung papierloser Fabriken.

    Betreuer/innen: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc., Martin Wende , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Advanced Design Project (ADP)

    Das DiK befasst sich in Forschung und Lehre mit dem Themengebiet der Industrie 4.0. Im Rahmen der Lehre soll ein bestehender Roboter mit verschiedenen Technologien aufgerüstet werden. Dieser Roboter wird in einer zukünftigen Vorlesung begleitend für Lehrzwecke eingesetzt.

    Betreuer/innen: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc., Tim Giese , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Advanced Research Project (ARP)

    Industrie 4.0 vereinfacht drastisch das Aufzeichnen, Übermitteln und Verarbeiten großer Datenmengen. Einhergehend damit gewinnt das Thema Data Literacy stark an Bedeutung, welches den Umgang mit Daten zusätzlich zur technischen Verwertbarkeit um rechtliche und ethische Aspekte erweitert.

    Betreuer/innen: Martin Wende , M.Sc., Tim Giese , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Advanced Design Project (ADP)

    Im Projekt Mittelstand Digital befasst sich das DiK mit dem Beraten von regionalen, mittelständischen Unternehmen. Im Rahmen dieses Projektes soll eine App entwickelt werden, die Potenziale der Industrie 4.0 mit einem Gamification-Ansatz lehrt.

    Betreuer/in: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Advanced Design Project (ADP)

    Data Literacy beschreibt die Fähigkeit, Daten zu erfassen, kritisch zu bewerten und im Kontext bewusst einzusetzen (BMBF) und gehört somit zu einer Grundkompetenz von Ingenieur_innen. Um ein Bewusstsein für den angemessenen Umgang mit Daten und die kritische Erhebung und Verwertung von diesen zu stärken, soll eine Smartphone-App entwickelt werden, die dem Nutzer den offenen Austausch von Informationen ermöglicht.

    Gleichzeitig soll die App Nutzerdaten erheben und demonstrieren, wie diese Daten verwendet werden können, auch hin zu einer Gefahrenabschätzung.

    Betreuer/innen: Martin Wende , M.Sc., Tim Giese , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Im Herstellungsprozess von Schrauben fallen nach dem Pressen von Schraubenrohlinge in ein dreistufiges System aus Schütten und Kübeln um regelmäßige Qualitätsprüfungen zu ermöglichen und den Ausschuss gering zu halten.Durch die Größe, Anordnung und das Gewicht der Kübel ist das ganze System leider für Mitarbeiter nicht ergonomisch sowie im Sinne von Industrie4.0 nicht „smart“. Im Aufbau einer neuen 4-Stufen Presse soll das Thema methodisch und konstruktiv gelöst werden.

    Betreuer/in: Yübo Wang , M.Sc. M.A.

    Ausschreibung als PDF

  • 30.11.2018

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Diverse Aufgaben zu auf den Bereichen Konstruktion, Simulation, Digitaler Zwilling, Industrie 4.0, Maschinensoftware, Programmierung, …

    Betreuer/in: Vladimir Kutscher , M.Sc.

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP)

    Hintergrund:

    Im Sonderforschungsbereich 805 sollen neue Methoden und Technolologie zur Beherrschung von Unsicherheiten erforscht und erprobt werden.

    In diesem Rahmen erstellt das DiK ein Informationsmodell für die Repräsentation und Visualisierung von Unsicherheiten auf Basis einer Ontologie. Ontologien sind eine der Basistechnologien für die Künstliche Intelligenz.