Virtuelle Produktentwicklung A

Die Vorlesung „Virtuelle Produktentwicklung A – CAD-Systeme und CAx-Prozessketten“ umfasst eine grundlegende Einführung in die moderne Produktdatentechnologie zur Unterstützung virtueller Produktentwicklungsprozesse. Darauf aufbauend werden verschiedene CAx-Prozessketten (DMU, FEM, MKS, CAM, AM,…) behandelt und deren Einsatz in den Phasen des Produktlebenszyklus erläutert.

Ort: Online (Moodle)

Zeit: Montags von 11:40 bis 13:10 Uhr

Semester: Wintersemester

Beginn der Vorlesung: 02.11.2020

Letzte Vorlesung: 08.02.2021

1. Prüfungstermin am 23.07.2021: 12:00 – 13:30 Uhr

2. Prüfungstermin am 24.09.2021: 8:30 – 10:00 Uhr

Zugelassene Hilfsmittel für die Prüfung: Einfacher Taschenrechner (nicht programmierbar, keine Kommunikationsschnittstelle)

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22

Die Lehrveranstaltungen des DiK werden im WiSe 21/22 als Online Lehre abgehalten. Die Vorlesungen werden digital übertragen und durch zusätzliche digitale Materialien wie Demonstrationen und Übungen ergänzt.

Die Online Lehre startet in KW 42 (ab 18.10.2021) und findet an den in der Terminkette genannten Wochentagen und Uhrzeiten (siehe TUCaN) statt. Die vorliegenden Raumangaben bei den einzelnen Terminen in TUCaN stellen die ursprüngliche Planung der Präsenzveranstaltungen dar und werden vollständig durch die Online Lehre ersetzt. Der technische Zugang zur Online Lehre findet über Moodle statt.

Das DiK überträgt insbesondere die Vorlesungen im Wintersemester 2021/22 per Livestream. Sie finden einen Link zur Teilnahme an der Live-Vorlesung im jeweiligen Moodle-Kurs der Veranstaltung in der entsprechenden Woche. Der Link leitet Sie auf die Video-Plattform Panopto, welche für die Livestreams verwendet wird.

Der Themenbereich der Vorlesung „Virtuelle Produktentwicklung A – CAD-Systeme und CAx-Prozessketten“ umfasst eine grundlegende Einführung in die moderne Produktdatentechnologie zur Unterstützung virtueller Produktentwicklungsprozesse. Dabei erfolgt eine Orientierung an Prozessketten, die im Rahmen der Produktentstehung durchlaufen werden. Als Grundlage werden das Produktmodellkonzept sowie unterschiedliche Methoden der rechnergestützten Produktbeschreibung behandelt. Darauf aufbauend werden verschiedene CAx-Prozessketten der technischen und kommerziellen Datenverarbeitung (CAD, DMU, FEM, MKS, CAM, VR/AR, RPT, TPD und PPS) behandelt und deren Einsatz in den Phasen des Produktlebenszyklus erläutert.

Lernziele:

  • Verständnis der Zusammenhänge: Integriertes Produktmodell, CAD-Systeme, CAx-Prozessketten
  • Verständnis des Zusammenwirkens der DV-Systeme innerhalb von Prozessketten zur Produktentstehung
  • Kenntnisse unterschiedlicher Modelle der rechnerinternen Beschreibung von Produktinformationen
  • Kenntnisse zum Aufbau von DV-Systemen zur Produktdatenverarbeitung
  • Kenntnisse rechnerunterstützter Methoden zur Konzeption, Konstruktion, Optimierung, Darstellung, Fertigungsvorbereitung und Dokumentation von Produkten
  • Darstellung und Dokumentation von Produkten

Die Vorlesung ist für Studenten folgender Studiengänge geeignet:

  • Master-Studiengang Mechanical and Process Engineering
  • Bachelor-Studiengang Computational Mechanical and Process Engineering
  • Diplom-/Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau (Wi-MB)

Anzahl der ECTS-Credit Points: 4 CPs für MPE (M.Sc.)