Advanced Research Projects am DiK

Im Mittelpunkt des Advanced Research Projects steht die selbständige Bearbeitung einer ingenieurswissenschaftlichen Aufgabenstellung.

Semester: Winter-/Sommersemester
Beginn: nach Absprache
Credit Points: 6CP
Dauer: Die Gesamtdauer zwischen Aufgabenstellung und Präsentation darf 2 Monate nicht unterschreiten und 6 Monate nicht überschreiten.

Im Mittelpunkt des Advanced Research Projects (ehemals Forschungsseminar) steht die selbständige Bearbeitung einer ingenieurswissenschaftlichen Aufgabenstellung durch den Studenten. Der Student wird dabei von einem wissenschaftlichen Mitarbeiter des DiK betreut.

Die vom Studenten erarbeiteten wissenschaftlichen Inhalte sind im Zuge einer Zwischen- und einer Abschlusspräsentation darzulegen. Zusätzlich ist vom Studenten eine schriftliche Ausarbeitung über die durchgeführten Tätigkeiten anzufertigen.

Nach Beginn des Vorlesungszeitraumes werden die einzelnen, zur Verfügung stehenden, Themengebiete im Rahmen einer Einführungsveranstaltung vorgestellt.

Die aktuellen Themen finden Sie bei Studentischen Arbeiten.

ARPs

  • Analyse und Entwicklung einer Prozesskette für die Prototypenfertigung

    14.05.2020

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP)

    Das DiK befasst sich in Forschung und Lehre mit dem Themengebiet der Industrie 4.0 und der Prototypenfertigung. Im Rahmen der Forschung soll das Gebiet der Prototypenfertigung näher untersucht werden um im Anschluss eine Prozesskette für den Prototypenbau zu entwickeln. Der Inhalt der Arbeit umfasst folgende Punkte:

    Betreuer/innen: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc., Tim Giese , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Erfassung und Darstellung des Produktentstehungsprozesses mit Hilfe der formalen Methode zur Prozessspezifikation SADT

    12.05.2020

    Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Ein Prozess ist ein Ablauf eines Geschehens und wird über eine Folge von Aktivitäten beschrieben. Prozesse treten im Zusammenhang mit technischen Systemen oder Produkten in unterschiedlichen Ausprägungen auf. Im Rahmen dieses ADPs/ ARPs soll der Prozess der Produktentstehung detailliert untersucht und diskutiert werden.

    Betreuer/in: Tanja Steinbach , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Konzept zum Datenaustausch in verschiedenen Simulationsdomainen

    23.04.2020

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Wenn das reale Produkt aus einer Vielzahl von Komponenten aufgebaut ist, die auf komplexe Weise interagieren und von einer Reihe komplexer physikalischer Gesetze gesteuert werden, dann sollte es auch möglich sein, ein virtuelles Produkt zu erstellen, bestehend aus einer Anzahl von verschiedenen physikalischen (Software-)Modellen.

    Derzeitig sind bestehende Modelle bzgl. der FESTO MPS 403 Anlage in Plant Simulation, Excel, MSC ADAMS sowie Siemens Nx entwickelt worden.

    Betreuer/in: Yübo Wang , M.Sc. M.A.

    Ausschreibung als PDF

  • Potential von Hardware/Software/Model in theLoop (HiL/SiL/MiL) in Industrie 4.0

    23.04.2020

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Im Maschinen- und Anlagenbau wird für HiL in der Regel eine SPS über einen Feldbus an ein Physikmodell einer Anlage angeschlossen. Werden eingebettete System (Modell) in einer Schleife zusammen mit dem Umgebungsmodell simuliert, spricht man von MiL Simulation. Das erstellte Modell der Software bzw. SiL wird in den für die Zielhardware verständlichen Code umgewandelt. Dieser Code wird auf dem Entwicklungsrechner zusammen mit dem simulierten Modell ausgeführt, anstatt wie bei HiL auf der Zielhardware zu laufen.

    Ziel der Arbeit liegt darin, das Potential und Nutzen von HiL/SiL/MiL als technologische Basis für Industrie 4.0 anhand von Demonstrationen und Beispielprogrammen zu ermitteln.

    Betreuer/in: Yübo Wang , M.Sc. M.A.

    Ausschreibung als PDF

  • Entwicklung eines Lehrkonzepts für das Vermitteln von Potenzialen der Digitalisierung und Industrie 4.0

    29.11.2019

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Im Projekt Mittelstand Digital befasst sich das DiK mit dem Beraten von regionalen, mittelständischen Unternehmen. Im Rahmen dieses Projektes soll ein Lehrkonzept entwickelt werden, das Potenziale der Industrie 4.0 didaktisch abgestimmt lehrt. Der Inhalt der Arbeit setzt sich wie folgt zusammen:

    Betreuer/in: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc.

    Ausschreibung als

    Bild: FG DiK
  • Entwicklung einer Methode zur Bewertung von Daten hinsichtlich ihrer Industrie 4.0 Nutzbarkeit

    21.10.2019

    Advanced Research Project (ARP)

    Industrie 4.0 vereinfacht drastisch das Aufzeichnen, Übermitteln und Verarbeiten großer Datenmengen. Einhergehend damit gewinnt das Thema Data Literacy stark an Bedeutung, welches den Umgang mit Daten zusätzlich zur technischen Verwertbarkeit um rechtliche und ethische Aspekte erweitert.

    Betreuer/innen: Martin Wende , M.Sc., Tim Giese , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

  • Recherche zu Methoden der Gestaltung papierloser Fabriken im Kontext von Industrie 4.0

    21.10.2019

    Advanced Research Project (ARP)

    Im Rahmen der digitalen Fabrik stellt die vollständig papierlose Fabrik noch immer eine große Herausforderung dar. Während es bereits Einzellösungen gibt, fehlt es noch an einer allgemeingültigen, holistischen Methodik zur Umsetzung papierloser Fabriken.

    Betreuer/innen: Serdar Bulut , M. Eng. M. Sc., Martin Wende , M.Sc.

    Ausschreibung als PDF

    Bild: FG DiK
  • Cyber-physische Testumgebung

    Diverse Arbeiten

    30.11.2018

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Diverse Aufgaben zu auf den Bereichen Konstruktion, Simulation, Digitaler Zwilling, Industrie 4.0, Maschinensoftware, Programmierung, …

    Betreuer/in: Vladimir Kutscher , M.Sc.

    Bild: DiK, TU Darmstadt
  • Entwicklung und Konstruktion eines smarten Auffangbehältnisses

    30.11.2018

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Im Herstellungsprozess von Schrauben fallen nach dem Pressen von Schraubenrohlinge in ein dreistufiges System aus Schütten und Kübeln um regelmäßige Qualitätsprüfungen zu ermöglichen und den Ausschuss gering zu halten.Durch die Größe, Anordnung und das Gewicht der Kübel ist das ganze System leider für Mitarbeiter nicht ergonomisch sowie im Sinne von Industrie4.0 nicht „smart“. Im Aufbau einer neuen 4-Stufen Presse soll das Thema methodisch und konstruktiv gelöst werden.

    Betreuer/in: Yübo Wang , M.Sc. M.A.

    Ausschreibung als PDF

  • Ontology Matching und Induktives Schlussfolgern

    18.06.2018

    Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP)

    Hintergrund:

    Im Sonderforschungsbereich 805 sollen neue Methoden und Technolologie zur Beherrschung von Unsicherheiten erforscht und erprobt werden.

    In diesem Rahmen erstellt das DiK ein Informationsmodell für die Repräsentation und Visualisierung von Unsicherheiten auf Basis einer Ontologie. Ontologien sind eine der Basistechnologien für die Künstliche Intelligenz.

    Bild: DiK, TU Darmstadt