Thomas Dasbach M.Sc.

Kontakt

work +49 6151 16-21848
fax +49 6151 16-21793

Work L1|01 13
Otto-Berndt-Straße 2
64287 Darmstadt

Thomas Dasbach studierte bis 2017 Mechanical and Process Engineering (MPE) an der Technischen Universität Darmstadt. In seiner Masterarbeit entwickelte er eine Kommunikationskette für Industrie 4.0 Applikationen bis zur Hardwaresteuerung anhand eines Roboterarms.

Seit 2017 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) an der Technischen Universität Darmstadt tätig.

Thomas Dasbach arbeitet im Ausbildungszentrum „Informationsverarbeitung im Maschinenbau“ (IiM) und betreut seit dem Wintersemester 2017/2018 die Vorlesung „Informations- und Kommunikationstechnologie im Maschinenbau“ sowie die dazugehörige Übung „Programmiersprachen und –techniken“.

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt

Als zentrale Plattform des Wissenstransfers dienen dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt die Lernfabriken der TU Darmstadt mit ihrem Angebot an Demonstratoren und Weiterbildungsmodulen. In den Lernfabriken werden Abläufe typischer mittelständischer Industriebetriebe mit echten Produkten abgebildet. Hier werden Unternehmensvertreter direkt zum Thema Digitalisierung ihrer Prozesse informiert und weitergebildet. Dabei stehen die menschliche Arbeit und deren Unterstützung durch flexible Automatisierung im Vordergrund. Darüber hinaus sind acht Umsetzungsprojekte bei ausgewählten Einzelunternehmen und zahlreiche Industrie 4.0-Forschungsprojekte u.a. zu den Themen Effiziente Fabrik 4.0, Cyber-physische IT-Systeme der Industrie 4.0 (SmartFIT), „Intelligente“ Werkzeuge für die vernetzte Fertigung von morgen (SmartTool) geplant. Herr Dasbach ist seit Oktober Teil des Kompetenzzentrums mit dem Schwerpunkt auf künstliche Intelligenz.

Unter dem Dach des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Darmstadt wird kleinen und mittleren Unternehmen folgende Unterstützung angeboten:

  • Erstinformation, z. B. durch Demonstratoren oder anhand von erfolgreich umgesetzten Praxislösungen,
  • Weiterbildungsveranstaltungen in Lernfabriken und Schulungszentren, insbesondere für die fünf Handlungsstränge: „Effiziente Wertschöpfungsprozesse“, „Arbeit 4.0“ „IT-Sicherheit“, „Neue Geschäftsmodelle“, „Energiemanagement“,
  • IHK-Zertifikatskurs „Train the Trainer 4.0“ für Ausbilder in Kammern, Unternehmensberater und Weiterbildungsdozenten bei Verbänden sowie
  • E-Learning-Programme, Arbeitskreise und Konferenzen.

Durch zahlreiche und vielfältige Veranstaltungs- und Weiterbildungsformate sollen während der Projektlaufzeit über 3.000 Verantwortliche aus Unternehmen, Beratungen sowie Betriebsratsangehörige erreicht werden.

Themen: Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, IoT, Digitalisierung, Plattfomisierung, CAx-Prozessketten, Geschäftsmodelle

Springe zu: 2019
Anzahl der Einträge: 1.

2019

Dasbach, Thomas ; Zancul, Eduardo de Senzi ; Schützer, Klaus ; Anderl, Reiner
Fortin, Clement ; Rivest, Louis ; Bernard, Alain ; Bouras, Abdelaziz (Hrsg.) (2019):
Digital Twin – Integrating Cloud Services into Communication Protocols.
In: Product Lifecycle Management in the Digital Twin Era, S. 283-292,
Moskau, Russland, PLM 2019: IFIP International Conference on Product Lifecycle Management, Moscow, Russia, July 8–12, 2019, ISBN 978-3-030-42249-3,
DOI: 10.1007/978-3-030-42250-9,
[Konferenzveröffentlichung]

Diese Liste wurde am Mon Sep 27 09:49:53 2021 CEST generiert.