Bachelor

Bachelor Studium am DiK

Die Ausbildung beginnt für Studenten im Maschinenbau bereits im 1. Semester mit der Informations- und Kommunikationstechnologie im Maschinenbau (ehemals Grundlagen der elektronischen Datenverarbeitung – GeDV) und dem Erlernen von Programmiersprachen und -techniken (PST) an. Innerhalb von PST werden die Grundlagen für den Entwurf von Software unter Benutzung moderner Werkzeuge zur computerunterstützten Software-Entwicklung (Computer Aided Software Engineering, CASE) gelehrt. Innerhalb dieser vorlesungsbegleitenden Übung werden die Lehrinhalte der IKT-Vorlesung aus dem Themengebiet 'Methoden der Programmierung' vertieft. Es wird eine Einführung in eine Matlab gegeben. Die Ausbildung erfolgt in drei Elementen: Theoretische Einführungen, betreute Übungen und freies Üben.

Es folgt im 2. Semester für Studenten des Maschinenbaus und des Wirtschaftsingenieurwesens die Vorlesung Rechnergestütztes Konstruieren (CAD). Hierbei werden insbesondere Modellierungstechniken am 3D-CAD-System entlang der Prozesskette Produktentwicklung vermittelt. In dieser Vorlesung und der zugehörigen Übung werden die Grundlagen des 3-dimensionalen Konstruierens anhand eines parametrischen CAD-Systems vorgestellt und dessen Einordnung in den Ablauf zur Lösung von Konstruktionsaufgaben getroffen. Lernziele sind hierbei die 3-dimensionale Beschreibung geometrischer Bauteile, die Abbildung von Gestaltungsabsichten, die Bildung von Produktstrukturen sowie das Bestimmen und Suchen von Norm- und Zukaufteilen.

Die teamorientierte Arbeitsweise in der Übung wird durch den Einsatz eines PDM-Systems systematisch unterstützt. Die gefundenen Lösungen müssen auf unterschiedliche Arten dargestellt und dokumentiert werden, wobei dem Ableiten von normgerechten Technischen Zeichnungen aus dem 3D-Modell eine große Bedeutung zukommt. Sämtliche Unterlagen zu Vorlesung und Übung werden multimedial im Internet bereitgestellt, wodurch die Studierenden gleichzeitig im eigenverantwortlichen Umgang mit Werkzeugen der modernen Informationstechnologie geschult werden.

Die Vorlesung Grundlagen des CAE/CAD gibt eine Einführung in die grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in der rechnergestützten Modellierung und Simulation. Die Vorlesung ist eine Pflichtveranstaltung für die Studenten des Studienbereichs Computational Engineering im Bachelor-Studium. Das Lehrangebot richtet sich auch an die Studenten des Fachbereichs Maschinenbau und Informatik. Dabei finden begleitend zu der wöchentlichen Vorlesung von Herrn Prof. Dr.-Ing. R. Anderl betreute Übungen an 5 Terminen statt. Im Rahmen der Vorlesung „Grundlagen des CAE/CAD“ werden u. A. die Grundlagen zur Simulation und Modellbildung vermittelt. Das Thema wird am Beispiel der Berechnungsmethode FEM vorgestellt. Die Vorlesung findet im 3. Fachsemester des Studienbereichs „Computational Engineering“. Sie wird auch für Maschinenbauer als Wahlpflichtbereich angeboten. Übungsinhalte werden in Form eines Tutorials unter Übungen angeboten.