PUMA

Personal Urban Mobility Access (PUMA)

Ort: DiK
Semester: WiSe 2017/18 + SoSe 2018
Beginn: Mittwoch, 6. September 2017
Ende: Mittwoch, 5. September 2018
Dauer: zwei Semester
CPs: 12
Teilnehmer: 4
Kurssprache: englisch/deutsch

Im Rahmen eines internationalen, studentischen Projektes – unterstützt durch den PACE Verbund – bieten die Fachgebiete DiK und PTW der TU Darmstadt ein ADP an. Das Projekt erfolgt als Teamarbeit mit Studenten anderer, global verteilter Universitäten. Insgesamt nehmen acht Teams aus ca. 40 Universitäten weltweit an diesem Projekt teil. Die Studenten der TU Darmstadt bilden ein Team mit Kommilitonen der Tongji University, Polictencio di Torino, RWTH Aachen, Hunan University und University of Cincinnati.

Inhalt:

Städte werden immer größer, immer mehr Personen haben immer mehr Fortbewegungsmittel, der Verkehr wird dichter, die Umweltverschmutzung steigt und es gibt immer weniger Platz für die bestehenden Fortbewegungsmitteln in den sogenannten Mega-Cities.

In diesem Projekt sollen Studenten verschiedener Herkunft, Sprache, Kultur und Zeitzonen zusammen in einem Team eine portable Lösung zur Fortbewegung konzeptionieren, entwickeln, designen, konstruieren und fertigen. Unter Berücksichtigung einer Analyse des Marktes, der geographischen und demographischen Lage einer Mega-City, soll mit Hilfe von Kollaborationstools (Videokonferenzen, digitale Whiteboards), Designtools, Produktentwicklungstools (PDM, CAD, CAM, CAE, FEM, MKS), Fertigungstools (Digitale Fabrik) eine nachhaltige, sichere und günstige Lösung (in Herstellung und Nutzung) für den Transport einer Person entwickelt werden. Die Antriebstechnik soll hierbei elektrisch oder mit einer anderen sauberen Energiequelle ausgestatten werden.