Lizenzverwaltung

banner_2016_dik

Lizenzverwaltung

Das Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) stellt für Institute der Technischen Universität Darmstadt verschiedene Softwareprodukte und deren Lizenzen zur Verfügung.
Diese Software und die Lizenzen stehen nur den Instituten zur Verfügung. Dies sind keine Studentenlizenzen.

Folgende Produkte und Lizenzen stehen über das internationale Förderprogramm PACE (Partners for the Advancement of Collaborative Engineering Education) kostenfrei zur Verfügung:

Folgende Produkte und Lizenzen stehen aktuell über die Zusammenarbeit mit der Parametric Technology Corporation (PTC) kostenfrei zur Verfügung:

Lizenzverwaltung

Beantragen Sie zuerst einen Zugang zur Lizenzverwaltung auf der folgenden Webseite Lizenzverwaltung:

  1. Registrierung eines Verantwortlichen des Fachgebietes für den Zugang zur Lizenzverwaltung (Menüpunkt „Account beantragen“)
  2. Überprüfung und manuelle Freischaltung durch die Verantwortlichen des DiK. Bei Freischaltung erfolgt eine Nachricht an die von Ihnen angegebene eMail-Adresse.

Lizenzbeantragung

Mit der Freischaltung des Zuganges kann der Verantwortliche nun sein Profil verwalten, Lizenzen beantragen und verwalten sowie die verschiedenen Softwarepakete und Manuals downloaden.

  1. In der Lizenzübersicht kann eine Lizenz unter Angabe von Rechnername, IP-Adresse und MAC-Adresse beantragt werden. Betätigen Sie Sie dazu den neben dem Softwarepaket stehenden Button
  2. Füllen Sie das Formular vollständig aus. Bei der Registrierung für ein Softwareprodukt können nachfolgende Szenarien eintreffen:
    1. Wird für eine Software (z.B. Hyperworks) zum ersten Mal eine Lizenz beantragt, erhält der Verantwortliche per eMail ein PDF mit der Lizenzvereinbarung. Diese muss ausgefüllt und gestempelt per Hauspost oder Fax zurückgesandt werden. Erst nach Eingang ist eine Aktivierung möglich.
    2. Wird z.B. für Hyperworks eine zweite Lizenz beantragt, muss hierfür keine erneute Lizenzvereinbarung unterschrieben werden
  3. Die Registrierung wird durch die Verantwortlichen des DiK überprüft und manuell freigeschaltet. Bei Freischaltung erfolgt eine Nachricht an die angegebene eMail-Adresse.
  4. Nach der Freischaltung einer Lizenz zu einem Softwarepaket ist es dem Verantwortlichen des Institutes möglich, die vorliegende Software und zugehörigen Updates zu laden.
  5. Vollversionen und Updates können von nun an zu jedem Zeitpunkt von dem Verantwortlichen über den Account zur Lizenzverwaltung geladen werden.

Link zur Lizenzverwaltung (NEU)