Fachgebiet DiK

Das Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion

Das Fachgebiet

Das Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) wurde 1993 im Fachbereich Maschinenbau der TU Darmstadt gegründet.
Aufgabe des DiK ist es, die Bedeutung der Informationstechnik im Maschinenbau und in der Entwicklung, Konstruktion und Arbeitsvorbereitung Rechnung zu tragen. Wir begreifen die Informationstechnik als integralen Bestandteil des Maschinenbaus und entwickeln ihren Anwendungsbezug in Forschung und Lehre weiter.

Fortschrittliche Lehre

Neben der Ausbildung in den Grundlagen der elektronischen Datenverarbeitung mit der Vermittlung einer Programmiersprache im 1. Semester ist das DiK Mitinitiator und Träger des „Darmstädter Weges“. Dieser zeichnet sich durch die Einführung der Studierenden in die Methoden der 3-dimensionalen Modellierung an 3D-CAD-Systemen bereits ab dem 2. Semester im Bachelor-Studium aus.

Kernkompetenz: Virtuelle Produktentwicklung

Die Prinzipien und Methoden zur Verarbeitung von Produktdaten stellen bis heute eine Herausforderung dar. Sie ganzheitlich, aber auch formal spezifiziert zu verstehen, ist Aufgabe der virtuellen Produktentwicklung. Auf Grund dieses hohen Stellenwerts bietet das DiK seit seinem Bestehen im Hauptstudium gleich drei Vorlesungen zur virtuellen Produktentwicklung, nämlich zu „CAD-Systeme und die CAX-Prozessketten“, „Produktdatenmanagement“ sowie „Methoden zur Produkt- und Prozessmodellierung“.

Forschungsperspektiven: Informations-Integration

In der Forschung vernetzt das DiK seit seiner Gründung die drei Forschungslinien „Informationsmodellierung“, „Virtuelle Produktentstehung“ und „Verteiltes und Kooperatives Arbeiten“. Mit der Forschergruppe „Digitale Fabrik“ hat sich am DiK jüngst ein weiterer Bereich etabliert, der rechnergestützte Methoden im Bereich der Produktherstellung fokussiert. Obgleich diese keine festen Zielgrößen sind, baut das DiK seine Kompetenzen in diesen Forschungslinien stetig aus und hat so an der rasanten Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie teil.

Aktuelles

  • 29.07.2014

    Kolloquien in der KW 32

    Aktuelle Kolloquiumstermine zu angefertigten studentischen Arbeiten am DiK

  • 28.07.2014

    SCoPE – Smarte Bauteile in smarten Produktionsprozessen und –umgebungen

    BRAGECRIM-Födergemeinschaft fördert Bauteile als Informationsträger für die Fertigung von morgen

    Intelligente Bauteile werden zu Informationsträgern. Diese „smarten“ Bauteile entstehen durch die Verschmelzung von mechanischen, elektronischen und informationstechnischen Systemen mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien. Sie beinhalten u.a. Daten über physische Eigenschaften, kundenindividuelle Anpassungen, Fertigungsinformationen oder ihren geplanten Einsatzzweck. Diese smarten Bauteile steuern aktiv und eigenständig die sie betreffenden Fertigungs- und Montageprozesse in cyber-physischen Produktionssystemen. weiter

  • 28.07.2014

    Klausureinsicht ViP C – Produkt- und Prozessmodellierung

    Die Korrektur der Klausur Virtuelle Produktentwicklung C – Produkt- und Prozessmodellierung ist abgeschlossen.

    Die Einsicht findet am Mittwoch, den 27.08.2014 von 09:30-11:00 Uhr statt.

    Um vorherige Anmeldung per Email an eichhorn@dik.tu-darmstadt.de oder telefonisch unter 06151 16 6584 wird gebeten. weiter

  • 17.07.2014

    Exzellenzzentrum CASED erhält Förderung für weitere 2 Jahre

    Die hessische Landesregierung fördert mit dem bundesweit einmaligen LOEWE-Programm exzellente Forschungszentren und -schwerpunkte in Hessen. Darunter ist das seit der ersten LOEWE-Förderstaffel ab 2008 geförderte LOEWE Zentrum CASED (Center for Advanced Security Research Darmstadt), an dem das DiK von Beginn an beteiligt ist. Das Zentrum erhält ab dem 1.7.2014 während der dritten Förderphase über 2 Jahre weitere 7,3 Mio. Euro Auslauffinanzierung. Im Rahmen des Zentrums leitet das DiK das Forschungsteilprojekt „Industrie 4.0“, bei dem es um die Anwendung von IT-Sicherheitstechnologien in Anlagen und Systemen der Industrie 4.0 sowie um die Entwicklung von Methoden und Prozessen zum Schutz von geistigem Eigentum in der Produktentstehung geht. Das Ziel des DiK bei der Beteiligung an CASED ist es, die bei CASED entwickelten IT-Security-Technologien und Verfahren verstärkt in die Maschinenbau-Praxis zu bringen. weiter

  • 04.07.2014

    Terminänderung zum Tutorium Collaborative Engineering

    Aufgrund eines Terminkonflikts muss das Tutorium „Collaborative Engineering – PDM mit Windchill“ um eine Woche nach hinten verschoben werden. Das Tutorium findet im Sommersemester 2014 von 04. bis 08. August 2014 statt.

    Für die Teilnahme ist eine fristgerechte Modul- und Prüfungsanmeldung in TUCaN erforderlich. Aktuelle Informationen zum Tutorium können Sie stets auf der Tutorium-Webseite oder in TUCaN entnehmen. weiter