Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter am DiK

26.04.2018

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter am DiK

Das Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) an der TU Darmstadt befasst sich in der Forschung und Lehre mit Methoden zur Rechnerunterstützung im Produktentstehungsprozess. In diesem Bereich suchen wir zum 1. März 2018 oder später

2 Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter

im Rahmen einer für Forschung und Lehre zeitlich befristeten Stelle (zunächst 3 Jahre). Es besteht die Möglichkeit, das Arbeitsverhältnis bis zu einer Gesamtdauer von 5 Jahren zu verlängern.

Das Aufgabengebiet umfasst die Vermittlung der rechnergestützten Methoden in der studentischen Ausbildung im Bereich der „Virtuellen Produktentstehung“ und „Informationsmodellierung“. Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Mitarbeit in Forschungsprojekten im Themenfeld der Industrie 4.0 von der Produktentwicklung bis in die Produktion.

Gesucht werden Bewerberinnen/Bewerber mit einem technischen Universitätsabschluss der Fachrichtung „Maschinenbau“, „Mechatronik“, „Informatik“ oder aus einem vergleichbaren Studiengang. Fundierte Kenntnisse zu den Methoden und Werkzeugen im Bereich der virtuellen Produktentwicklung (CAx-, PDM- und PLM-Systeme), insbesondere des rechnergestützten Konstruierens (CAD, CAE, CAM), werden vorausgesetzt. Fundierte Kenntnisse mindestens einer höheren Programmiersprache (z.B. JAVA, C++, C#) und im Bereich der Verwaltung von Datenbanken sind wünschenswert.

Von den Bewerberinnen/Bewerbern erwarten wir ein ziel- und selbstsicheres Auftreten, organisatorische Fähigkeiten, hohes Engagement, Eigeninitiative, Kreativität, Teamfähigkeit sowie strukturiertes und projektverantwortliches Arbeiten. Verhandlungssicherer Umgang mit der deutschen und englischen Spradche wird vorausgesetzt.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV – TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format unter Angabe der Kenn-Nummer per E-Mail an das Sekretariat des Fachgebietes Datenverarbeitung in der Konstruktion (sekretariat@dik.tu-darmstadt.de), zu Händen von Herrn Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl, Technische Universität Darmstadt, Otto-Berndt-Str. 2, 64287 Darmstadt, zu senden.

Kenn.-Nr. 79

Bewerbungsfrist: 15. Mai 2018

zur Liste