Bewilligung des LOEWE-Schwerpunkts "Software Factory 4.0"

banner_2016_dik

10.07.2017

Bewilligung des LOEWE-Schwerpunkts „Software Factory 4.0“

Die rechtzeitige Verfügbarkeit von hochwertiger Software ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen und Wirtschaftsräume – und notwendig für das Funktionieren des Zusammenlebens in modernen Gesellschaften. Die einschneidenden Veränderungen in der industriellen Produktion (Stichwort Industrie 4.0) und in der elektronischen Verarbeitung von Informationen (Stichwort Big Data) erfordern die Entwicklung geeigneter Softwaresysteme.

LOEWE_Software_Factory_4.0_Lasercutter

Der neue LOEWE-Schwerpunkt „Software-Factory 4.0“ verfolgt einen entsprechend komplementären Ansatz: Die gezielte und weitgehend automatisierte Anpassung existierender Software an neue Anforderungen und veränderte technische Rahmenbedingungen eröffnet die Möglichkeit, geeignete Software schneller anzubieten und vorzuhalten. Der LOEWE-Schwerpunkt (Sprecher: Informatik-Professor Heiko Mantel) wird ab 2018 für einen Zeitraum von vier Jahren mit 4,8 Millionen Euro gefördert. In diesem LOEWE-Schwerpunkt ist das Fachgebiet DiK zusammen mit weiteren Fachgebieten aus dem Fachbereich Informatik und dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt beteiligt.

Newsmeldung TU Darmstadt

zur Liste