Aktuelles

Allgemeines

  • 14.06.2018

    Abschlussarbeiten im Bereich Onotology Matching und induktives Schlussfolgern

    Im Sonderforschungsbereich 805 sollen neue Methoden und Technolologie zur Beherrschung von Unsicherheiten erforscht und erprobt werden.

    In diesem Rahmen erstellt das DiK ein Informationsmodell für die Repräsentation und Visualisierung von Unsicherheiten auf Basis einer Ontologie. Ontologien sind eine der Basistechnologien für die Künstliche Intelligenz.

  • 05.06.2018

    Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter am DiK

    Im Fachbereich Maschinenbau der TU Darmstadt befasst sich das Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) in der Forschung und Lehre mit Methoden zur Rechnerunterstützung im Produktentwicklungsprozess. In diesem Bereich suchen wir zum 1. Juli 2018 oder später eine/einen

    Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

    im Rahmen einer für Forschung und Lehre zeitlich befristeten Stelle zunächst für 3 Jahre. Es besteht die Möglichkeit, das Arbeitsverhältnis bis zu einer Gesamtdauer von 5 Jahren zu verlängern.

  • 16.05.2018

    TU Day @ DiK

    Am 16 Mai 2018 konnten interessierte Schülerinnen und Schüler am TU Day, einer Informationsveranstaltung der TU Darmstadt, teilnehmen. Im Rahmen der Veranstaltung entschieden sich die Teilnehmer für zwei Fachbereiche, in die sie hineinschnuppern konnten. Am Fachbereich Maschinenbau erhielten die Interessenten in Form eines Begrüßungsvortrages Informationen rund um das Maschinenbaustudium. Anschließend fanden gruppenweise Führungen durch jeweils zwei Fachgebiete statt.

  • 04.05.2018

    Girls‘ Day @ DiK

    GirlsDay18 - created by 'yl93howi (Kutscher, Vladimir) (Kutscher, Vladimir)' on uploading a picture

    Am 26. April 2018 durften wir zwölf Schülerinnen im Alter von 11 bis 16 Jahren am DiK begrüßen. Nach einer Präsentation über das Fachgebiet und den Alltag einer Doktorandin wurde den Teilnehmerinnen der Weg von der Idee bis zum Produkt inklusive der virtuellen Produktentwicklung erläutert. Im Anschluss folgte die Vorstellung verschiedener Demonstratoren wie einem Haptik-Feedback System und einem Fused-Deposition-Modeling-Drucker zur Herstellung additiv gefertigter Bauteile. Abschließend konnten die Teilnehmerinnen selbst mithilfe eines CAD-Programms rechnergestützt konstruieren.

Vorlesungen

Zurzeit keine News.